Pflichtlektüre für alle XS 650-Fans

Ein Klassiker: die Yamaha XS650 aus den 70er Jahren. Foto: YamahaEin Klassiker: die Yamaha XS650 aus den 70er Jahren. Foto: Yamaha

Ihr fahrt zufällig eine XS 650? Hans-Joachim Pahl hat das Buch zum Motorrad geschrieben. Titel: Der XS 650 Motor Aufbau und Funktion – Mit Elektrik der XS. Und das schöne daran: Pahl bietet das Buch auf seiner Website als Download an.

Meine erste bewusste Begegnung mit einer XS 650 fand Anfang der 80er noch an der Schule statt: Ich war glücklicher Besitzer einer Suzuki GT 250. Nein, nicht die irgendwie geschrumpft wirkende X7, sondern der Vorgänger. Dann kam Hebscher mit der XS 650 seiner Bruders vorgefahren. Wow, was für ein Sound. Und was für ein umwerfender Anblick. Nicht Hebscher, das Motorrad.

Etwa zwei Jahre später hätte ich die Chance gehabt, mir eine zu kaufen: Die GT sollte in Rente geschickt werden, mehr Leistung war gefragt. Eine der letzten XS 650er stand bei meinem Händler, direkt neben der RD 350 YPVS. Am Ende siegte die höhere Endgeschwindigkeit, die XS blieb stehen, die RD wurde gekauft. Aus heutiger Sicht vielleicht ein Fehler. Andererseits: Nichts gegen die RD, die spätestens offen und mit nachgerüsteter Moroso-Vollverkleidung ein echtes Jagdgerät war. (Mehr zur RD 350 auf motorradonline.de: Finale – berühmte Motorräder)

Was geblieben ist, ist immer noch Wehmut beim Anblick einer XS 650. Und irgendwann kommt vielleicht ja doch noch eine. Für alle Fälle habe ich mir das Buch schon mal herunter geladen.

Für Pahl ist sein Buch „eine Ergänzung zum originalen Werkstatthandbuch, mit einer sehr ausführlichen Beschreibung der Funktion des Motors, Grafiken und Fotos. Damit sollte jeder, der über die notwendige Ausrüstung und über grundlegende Kenntnisse verfügt, in der Lage sein, an dem Motor der XS 650 Reparaturen durchzuführen.“ Dem gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen. Ein besonderes Schmankerl für Puristen: Er beschreibt die Anfertigung eines
stark vereinfachten Kabelbaums.

Der XS 650 Motor, geschrieben von Hans Joachim Pahl

Der XS 650 Motor, geschrieben von Hans Joachim Pahl

Aber wer ist dieser Mann? So ganz viel findet man über den Autor auch auf seiner Website nicht heraus: Der Mann ist Ingenieur, wohnt bei Hannover, hat dort bis 1982 Maschinenbaustudium studiert, kann Erfahrungen als Konstrukteur im Spezialfahrzeugbau, Produktentwickler und Projektleiter bei Kfz-Zulieferer vorweisen. Er arbeitet seit 2000 als freier Ingenieur und ist seit 2002 von der Ingenieurkammer Niedersachsen öffentlich bestellt und vereidigt als Sachverständiger für Fahrzeugtechnik. Angesichts der Auszüge aus dem Lebenslauf würde ich auf Jahrgang 1954 oder 1955 tippen. Die Expertise ist auf jeden Fall beeindruckend.

Da bleibt dann eigentlich nur eins zu sagen: Danke, Herr Pahl!

Den immerhin 183-seitigen und damit ziemlich vollständige „Buchauszug“ gibt es hier als pdf.

Auch ganz spannend:

Über den Autor

Frank Wiebrock
Frank Wiebrock
Frank Wiebrock, Jahrgang 1962, schreibt seit Anfang der 90er Jahre für Tageszeitungen und arbeitet seit 2000 für NOZ Digital.

Kommentar hinterlassen zu "Pflichtlektüre für alle XS 650-Fans"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*